Freitag, 1. Dezember 2017

Jahresplanung Werkstattphase 1.12.

Wie wird das Jahr der Feinkost-Frauen 2018 ?

62. Feinkost Salon  NEUJAHRSEMPFANG 
Datum: 18. Januar 2018
Ort: Juggle Hub bei Katja Thiede in der Christburger Strasse 23, Prenzlauer Berg
Keine Gasterzählerin - hier geht es um den direkten Austausch für alle und von allen Feinkost-Freundinnen!

 
Hier geht es zur Liste, denn wie immer bringt jeder was mit - Geschirr und Gläser sind vor Ort.
https://yourpart.eu/p/Feinkost

 
63. Feinkost Salon
Datum: 15. Februar 2018
Ort: ( Rohnstock Biografien ? )
Gasterzählerin: Anke Odrig, Gründerin, Unternehmerin der erfolgreichen Plattform Little Bird

64. Feinkost Salon
Datum: 19. April 2018
Ort: Salon Käthe / Zu Gast bei Nicola Hochkeppel in der Käthe Niederkirchner Strasse 9
Gasterzählerin: Zu Gast ist Jeannette Hagen, Autorin, Journalistin und Gründerin von Kunst gegen Kälte

65. Feinkost Salon
Datum: 14. Juni 2018
Ort:
Gasterzählerin:

66. Feinkost Salon SOMMERFEST 2018
Datum: 23. August 2018
Ort: wahrscheinlich Schloss Biesdorf
Keine Gasterzählerin - hier geht es um den direkten Austausch für alle und von allen Feinkost-Freundinnen!

67. Feinkost Salon
Datum: ACHTUNG ÄNDERUNG 25. Oktober 2018
Ort: angefragt: Insel Frauengalerie in Friedrichshain
Gasterzählerin:

68. Feinkost Salon
Datum: ACHTUNG ÄNDERUNG 20. Dezember 2018
Ort:
Gasterzählerin:

Montag, 27. November 2017

Neujahrsempfang FEINKOST SALON 18. Januar 2018

Liebe Feinkostfreundinnen,

der November ist die beste Zeit, um die Jahresplanung für 2018 zu fertigen.

Ihr wisst, dass es nicht immer einfach ist, die vollen Terminpläne der Spitzenfrauen so hinzubekommen, dass sich Frauen aus Politik und Wirtschaft, alt und jung,
überparteilich und professionell zugleich, im Jahresplan wieder finden.
Dazu wollen wir auch immer alle Kieze Berlins kennen lernen.

So, hier geht es zur Liste für unseren Neujahrsempfang,
Datum:
Ort: JuggleHub im Pberg Christburger Strasse 23

- bitte eintragen
https://yourpart.eu/p/Feinkost

Die Daten folgen im Detail.









Ein furchtbares Urteil - was stattdessen zu tun ist und wer jetzt Unterstützung sammelt


Das Urteil 


http://www.hessenschau.de/panorama/giessener-aerztin-verurteilt---politik-streitet-ueber-paragraf-219a-,prozess-abtreibungen-100.html


Was stattdessen zu tun wäre

Ohne das Recht über unsere Körper selber zu bestimmen kann es keine Gleichberechtigung geben. Dazu gehört auch: Wir müssen uns informieren können, welche Ärzt*innen Schwangerschaftsabbrüche anbieten und wie sie diese vornehmen, welche Risiken mit welcher Methode verbunden sind, was das Schonendste für unseren Körper ist. Der §219a StGB verhindert genau das. Er kriminalisiert Ärzt*innen, die aufklären wollen, denn er verbietet das Werben und (!) Anbieten von Schwangerschaftsabbrüchen. Deshalb: Weg mit diesem unsinnigen Paragraphen, der das Selbstbestimmungsrecht von Frauen einschränkt. Wir haben dazu einen Gesetzentwurf eingebracht:
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/000/1900093.pdf

Wer sammelt für die Giessener Ärztin: 

Eher zurück als nach vorn beim Thema Gleichstellung, das ist der Eindruck vieler Frauen

Wenig Fortschritte beim Gander Pay Gap....
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/gender-pay-gap-lohn-deutschland-schlusslicht-europa

#feinkost #gleichstellung #gender 

So spannend war es beim 61. Feinkost Salon mit Katja Bauer von der Süddeutschen Zeitung

Liebe Feinkostfreundinnen, 

herzlichen Dank an alle, die bei unserem 61. Feinkostsalon,
zu einem sehr intensiven Austausch, der ungewohnt politisch, heftig und auch persönlich würde, beigetragen haben.
Es musst sogar nochmal Wein geholt werden...

Unsere Gasterzählerin hatte in ihrer biografischen Erzählung den Focus auf die #metoo Debatte gelenkt und deutlich wurde, dass viele Frauen in ihrem Spektrum das Thema noch nicht diskutiert hatten. Daraus ergab sich aus der „was machen wir mit den ( armen )Männern“ Diskussion - bei einer Journalistin naheliegend, die Frage nach der Lügenpresse und ob die Medien selbst die Erosion von Daten, Fakten und die eigene Glaubwürdigkeit debattieren.
Na klar. Katja Bauer : jeden Tag!

Allerdings wurde auch deutlich, dass es sich bei den aktuellen Verwerfungen, dem Rechtsruck aber auch dem wieder erstarkenden Alltagsrassismus, der Abgrenzungsdynamik in Debatten, der Bereitschaft das Trennende zu betonen und dem Rückfall in alte Gesellschaftsmodelle und Frauenbilder und Religiosität um etwas wie einen umgestürzten Pudding handelt. Meine Sorge und Bitte um Ideen und Rat: WIR Intellektuellen, Schreiber, Politiker, Medienleute und Meinungsmacher können ihn nicht fest halten.Etwas entgleitet uns.
Spannend die Frage, wie es wieder Halt, vielleicht auch Gegenwehr und dann wieder Eckplanken geben könnte. Keine Antwort.
Keine Pointe.

Einige Frauen sogar verwundert: so ernst war es nie.
Katja und ich: stimmt.

Danke an alle, die mitdiskutiert haben!
An unsere Gastgeberin Katrin Rohnstock und Jana Jablonski für die Einladung und Isa Kathrin Edelhoff fürs mit Einkaufen.
Termin Neujahrsempfang wird im pBerg sein, Datum folgt.

Herzlicher Gruss

Julia Witt

#katjabauer #sueddeutsche #feinkost #berlin #frauensalon